Unternehmerhelden Award: Rootfood

Die BewerberInnen für den Unternehmerhelden Award stellen sich im Interview vor. Bühne frei für Katharina Stapel von rootFOOD!

Hallo, bitte stell dich und dein Unternehmen kurz vor.

Hi, ich bin Katharina und ich helfe dabei, dass gutes Schulessen in Zukunft alle Schülerinnen und Schüler hürdenlos zugänglich gemacht wird. In Schulen muss es gute Verpflegungskonzepte geben, so dass alle Schüler gerne sich für gesundes Essen und Trinken entscheiden. Dabei ist es absolut notwendig, dass Schulessen nicht nur gut ist, sondern auch seinen Zugang zu jedem einzelnen bekommt – egal als welchem Umfeld er kommt. Essen muss gut sein – aber nicht privilegiert.

Welche Produkte / Services bietest du konkret an?

– Beratung – Konzepte – Schulung – Nudging – Online Plattform für Caterer -Maßnahmen für Eltern, Schulen und Caterer

Warum hast du dich entschieden, dich selbstständig zu machen?

Weil ich nichts anderes kann. Ich bin ein Handlungsmensch und Freidenker.

Was war deine größte Herausforderung dabei? Und wie bist du damit umgegangen?

Ein Nein als Challenge zu sehen – nicht als Gesetz. Und in der Selbstständigkeit gibt es einfach extrem viele Neins… Ich reflektiere viel, stelle viel in Frage und probiere ständig neue Wege. Ich tausche mich mit Menschen aus, die weiter denken und nichts raten, was ich in Büchern schon gelesen habe. Ich stelle mir also nie die Frage, ob etwas möglich ist, sondern wie.

Wo siehst du dich und dein Unternehmen in fünf Jahren?

Bei SternTV , lach! Ich wollte schon immer die Chance bekommen, einer möglichst großen Masse von den aktuellen Zuständen der Schulversorgung zu berichten, sowie von den wirklich easy Möglichkeiten. Wenn ich jetzt seriös antworte, dann sehe ich, dass alle Schulen gutes Essen anbieten und Konzepte leben, die es allen möglich machen, daran teilzuhaben. Egal, wo ein Kind herkommt.


Stimme jetzt für deinen Unternehmerhelden 2017 ab – in unserem öffentlichen Publikums-Voting auf der Website zum Unternehmerhelden Award!

Neueste Beiträge

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *