Unternehmerhelden Award: Lipfein

Die BewerberInnen für den Unternehmerhelden Award stellen sich im Interview vor. Bühne frei für Marie Herrmann von lipfein!

Hallo, bitte stell dich und dein Unternehmen kurz vor.

Mein Name ist Marie Herrmann, ich bin 30 Jahre alt und Mama von zwei Kindern. Unter dem Label “lipfein” produziere ich in Dresden 100% natürliche und vegane Lippenpflege in Handarbeit. Dabei verzichte ich komplett auf synthetische Inhaltsstoffe, Mineralöle, Mikroplasitik oder Plastik. Meine Lippenpflege pflegt nicht nur intensiv sondern sieht dabei auch noch gut aus. Das Produktportfolio umfasst verschiedene Lippenbalsame und Lippenpeelings.

Welche Produkte / Services bietest du konkret an?

Im Angebt habe ich drei Produktkategorien: Die praktischen Minibalsame für Unterwegs in den Sorten Klassik, Calendula und Vanille, die geschmacklich spannenden Duobalsame in den Sorten Schoko-Minze, Orange-Vanille und Matcha-Zitrone sowie die Lippenpeelings in den Sorten Schoko und Rose-Kokos, die den überschüssigen Hautschüppchen an den Kragen gehen. Summa Summarum biete ich meinen Kund*innen eine intensiv pflegende und gleichsam stylische Lippenpflege, die sehr ergiebig ist.

Warum hast du dich entschieden, dich selbstständig zu machen?

lipfein habe ich aus dem Bedürfnis heraus gegründet, die Dinge selbständig in die Hand zu nehmen und Familie und Beruf zu vereinbaren. Die Idee, vegane und natürliche Lippenpflege in Handarbeit herzustellen, kam mir Ende 2015 am Küchentisch – nachdem ich für mich keinen passenden Lippenbalsam gefunden habe. Als studierte Politologin und Mediatorin war das für mich erst mal Neuland, aber da meine Versuche schnell Freunde und Familie begsitert haben, bin ich den nächsten Schritt gegangen

Was war deine größte Herausforderung dabei? Und wie bist du damit umgegangen?

Tatsächlich stand lange Zeit meine Rezeptur nicht vollkommen fest. Es hat wirklich viele Versuche gebraucht, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war – und zwar nachdem ich schon in die Finanzierung gestartet bin. Wichtig war deshalb, zu jeder Zeit an mich zu glauben und einfach weiterzumachen. Ich habe gelernt, dass mit Wille und Zuversicht die allermeisten Probleme gelöst werden können – auch wenn der Druck stetig größer wird.

Wo siehst du dich und dein Unternehmen in fünf Jahren?

Vor allem will ich eine umfassende Markenbekanntheit in der DACH-Region erlangen. Bis dahin möchte ich ein mitelständisches Unternehmen mit 5-10 Mitarbeiter_innen und größeren Produktions- und Lagerräumen aufgebaut haben. Bei der Auswahl meiner Mitarbeiter_innen ist es mein Ziel, vor allem auf Mütter zu setzen und meinen Teil zur Integration Benachteiligter beizutragen.


Stimme jetzt für deinen Unternehmerhelden 2017 ab – in unserem öffentlichen Publikums-Voting auf der Website zum Unternehmerhelden Award!

Neueste Beiträge

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *