Interview mit Maike Strothmann| miake formgeven

Bei ihr dreht sich alles ums Branding. Maike hat sich mit miake formgeven für den Unternehmerhelden Award 2019 beworben. Ab 01. Oktober, kannst Du sie zur Siegerin küren.

Bitte stelle Dich und Dein Unternehmen kurz vor.

Früher wollte ich Seiltänzerin oder Meeresbiologin werden. Ich glaube, so ähnlich ist mein One-Artist Unternehmen jetzt auch aufgebaut. Die Projekte haben nicht unbedingt einen roten Faden, außer, dass es Spaß machen muss. Trotzdem ist mein Steckenpferd Konzepte zu erstellen. Ich mag es, wenn eine Idee aufgeht, der Kunde sich wieder findet, oder etwas in sich findet, was er nicht gesehen hat. Konfettiregen für alle.

Was schätzen Deine Kunden am meisten an Dir?

Ich glaube, dafür, dass ich mich als Dienstleister und Berater verstehe. Ich muss mich nicht als freie Künstlerin verwirklichen (das kann ich in meinen eigenen Projekten) sondern versuche meine Kunden zu verstehen und natürlich dennoch ehrlich zu beraten. Das in der Mitte ist vermutlich das, was meine Kunden schätzen. Sollte ich aber mal nachfragen, eine interessante Frage eigentlich.

Warum hast Du Dich entschieden, Dich selbstständig zu machen? 

Eigentlich war das nicht meine Entscheidung. Ich habe in einem riesigen Streit, Gericht und noch mehr Streit eine zunächst fristlose und dann normale Kündigung mit einem guten Zeugnis von meiner damaligen Agentur erhalten. leider nur unter der Bedingung auf alle finanziellen Ansprüche (meine letzten Gehälter) zu verzichten. Da hatte ich dann sehr plötzlich keinen Job und kein Geld mehr und musste irgendwas machen. Also habe ich angefangen zu arbeiten und plötzlich war ich selbstständig und rückblickend war der Scheiterhaufen das Beste was mir hätte passieren können.

Was ist für Dich die größte Herausforderung im unternehmerischen Alltag

Das dürfte nichts Ungewöhnliches für eine Kreative sein: Zeitmanagement und Buchhaltung. Muss man können, kann ich auch inzwischen weitestgehend, finde es aber nach wie vor so sexy wie einen schimmligen Toast.

Wo siehst Du Dich und Dein Unternehmen in fünf Jahren?

Kann man die Frage überspringen wenn man die davor mit “Zeitmanagement” beantwortet hat? Entweder ich habe 50 Angestellte oder arbeite mit mobilem Datenvolumen aus einem Bauernhaus in Sizilien und züchte Rosen. Ich habe keinen blassen Schimmer.

Gib uns drei Tipps für andere, die sich selbstständig machen möchten!

  1. Überprüfen, ob man das wirklich will. Feste Urlaubszeiten und Gehälter sind auch etwas Feines.
  2. Niemals unterschätzen wie wichtig Buchhaltung ist, auch wenn sie keinen Spaß macht.
  3. Freunde und Netzwerk sind die wichtigsten Assets die man hat.

Warum möchtest Du den Unternehmerhelden Award 2019 unbedingt gewinnen? 

Eigentlich muss ich den nicht unbedingt gewinnen. Ich glaube nicht, dass ich irgendwas besonders anders mache als andere Selbstständige, ich würde mich viel lieber mit anderen austauschen – mit den kleinen Tipps, geteiltem Leid und Erfolgsgeschichten (über-)lebt man als Soloshow.

Werde auch Du Unternehmerheld und bewirb Dich!

Neueste Beiträge

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *