Interview mit Kim Elzer| Hans. Hausmeisterservice

Sie wollen dem Handwerk zu einem neuen Ruf verhelfen. Das Team von Hans.Hausmeisterservice hat sich für den Unternehmerhelden Award 2019 beworben. Wenn du sie unterstützen willst, kannst du ab 01. Oktober auf debitoor.de/unternehmerhelden-award für sie stimmen.

Bitte stelle Dich und Dein Unternehmen kurz vor.

Wir sind Hans. Hans.Hausmeisterservice wurde von meinem Bruder Nico, Marcel und mir dieses Jahr gegründet. Wir sind ein junges Unternehmen, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat den Status Quo des Handwerks herauszufordern. Mit jungem, technisch versierten Auftreten und den Werten, die uns unser Opa Hans schon früh vermittelte, bearbeiten, verwalten und kommunizieren wir unsere Aufträge.

Unser Kerngeschäft ist die Pflege von Miet- und Gewerbeobjekten. Potentielle Neukunden haben die Möglichkeit auf unserer komplett selbst geschriebenen Website über einen Konfigurator ganz unkompliziert Aufträge zu erteilen.

Auch wenn Kunden ein Anliegen haben, welches eine schnelle Bearbeitung erfordert, können wir dies mithilfe unseres Chats sowie von Videobesichtigungen entspannt abfangen. Auch haben Kunden, deren Objekte von uns betreut werden die Möglichkeit, über ein Portal den Status der Arbeiten, sowie der Person, welche vor Ort ist, zu überblicken.

Im kommenden Jahr werden wir uns Spektrum sogar vergrößern.

Was schätzen Deine Kunden am meisten an Dir?

Wir denken, es ist die Mischung unseres modernen Auftretens und dass wir die klassischen Werte des Handwerks nach außen vertreten. Wir haben ein junges, dynamisches, unkompliziertes und vor allem kundenorientiertes Auftreten. Des Weiteren schätzen die Kunden unsere transparente Kommunikation z.B. wenn mal etwas länger dauert als besprochen oder es Planänderungen gibt.

Warum hast Du Dich entschieden, Dich selbstständig zu machen? 

Unser Opa hat uns schon früh an das Handwerk herangeführt. Als Enkel eines Maurermeisters und technischen Zeichners verbrachten wir sehr viel Zeit auf Baustellen. Ausmessen, mauern und verputzen gehörten hier zu den Hauptaktivitäten. Selbstverständlich wurde am Wochenende der Garten auf Vordermann gebracht. “Wie es sich gehört, Jungs”. Für uns war das alles einfach ein riesiger Abenteuerspielplatz. So war uns schon früh klar: Wir wollen ins Handwerk.

Im Laufe der Zeit fiel uns auf, dass alles moderner wird: sei es das Buchen eines Tickets für die Bahn, das Einkaufen der Zahnpasta über Onlineshops oder das Verabreden mit Freunden per Handy. Nur eine Sache stand still: das Handwerk. Die Art wie sich das Handwerk präsentiert und wahrgenommen wird muss geändert werden. Es ist wichtig, wieder moderner zu werden. Aus diesem Grund haben wir Hans. gegründet. Wir wollen, dass die Leute wieder stolz darauf sind Handwerker zu sein, genauso wie wir wollen dass Nicht-Handwerker, ihre Klischees bezüglich Handwerkern überdenken.

Was ist für Dich die größte Herausforderung im unternehmerischen Alltag

Die größte Herausforderung besteht für uns darin, dass die Leute wieder mehr Vertrauen in das Handwerk bekommen. Oft bekommen wir bei Vor-Ort- Besichtigungen von den Kunden die Rückmeldung, dass Dienstleister welche sich vor uns um das Objekt, Garten, Treppenhaus usw. kümmerten eher unzuverlässig verhielten. Das bezieht sich zum Beispiel auf die Ausführung der Arbeiten sowie getroffene Absprachen.

Wo siehst Du Dich und Dein Unternehmen in fünf Jahren?

In fünf Jahren sehen wir uns im Bereich handwerkliche Dienstleistungen breit aufgestellt. Wir wollen Lösungen für den Elektro, Gas-Wasser, Facility sowie Grünpflegebereich anbieten. Wir sehen uns mit den ersten Auszubildenden und einem jungen Team von Handwerkern. Die erste Hans.app zur noch einfacheren Abwicklung von Aufträgen wird erhältlich sein. Der Ruf des Handwerks wird um uns herum moderner und attraktiver sein.

Gib uns drei Tipps für andere, die sich selbstständig machen möchten!

  1. Sei anders als die anderen!
  2. Sei immer offen und ehrlich zur Kundschaft!
  3. Sei selbstkritisch!

Warum möchtest Du den Unternehmerhelden Award 2019 unbedingt gewinnen? 

Wir wollen den Unternehmerhelden Award 2019 gewinnen, weil wir das Handwerk umkrempeln werden. Die Leute werden sehen, dass das Handwerk jung, frisch und innovativ sein kann. Mit dem Award in der Hinterhand können wir noch mehr Leute mit unserer Vision erreichen und begeistern. Also lasst uns die Ärmel hochkrempeln und die Sache gemeinsam anpacken! Euer Hans.team Nico, Marcel und Kim, in Erinnerung an unseren Opa Hans.

Werde auch Du Unternehmerheld und bewirb Dich!

Neueste Beiträge

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *