Interview mit Jens Bergmann | Brand eins

Die Jury des Unternehmerhelden Award 2019 stellt sich vor: Jens Bergmann ist stellvertretender Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins brand eins. Außerdem ist er Autor zahlreicher Bücher wie „Der Tanz ums Ich – Risiken und Nebenwirkungen der Psychologie” oder „Triumph der Unvernunft: Was irrationales Denken anrichtet – und wozu es gut ist“.

Im Interview erzählt er uns, welcher Unternehmer ihn besonders beeindruckt hat und wie Du als Bewerber bei ihm punktest.

Hallo Herr Bergmann,

bitte stellen Sie sich und die brand eins kurz vor!

Ich habe Psychologie und Journalistik studiert, die Henri-Nannen-Schule besucht, für verschiedene Medien gearbeitet, bevor ich 2001 bei brand eins anfing.

Das Magazin stellt Wirtschaft in ihrem Zusammenhang zu Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft dar. Wir interessieren uns für unternehmerisch denkende Menschen, die nicht nur ihr Ding machen, sondern auch die Welt ein bisschen voranbringen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie als stellvertretender Chefredakteur der brand eins aus?

Erfreulicherweise gibt es bei uns kaum Routine, stattdessen immer wieder Überraschungen: Spannende Storys tauchen auf, andere platzen – und auf wundersame Weise entsteht doch jeden Monat unser Magazin.

Generell lässt sich sagen, dass ich viel Zeit damit verbringe, gemeinsam mit meinen Kollegen Themen zu entwickeln und Texte in einen druckbaren Zustand zu bringen.

Sie sind schon sehr lange bei der brand eins- wie hat sie sich im Laufe der Zeit verändert?

Das Angebot unseres kleinen Unternehmens ist größer geworden. Neben dem brand eins Magazin gibt es heute die brand eins Thema-Reihe sowie die brand eins Edition. Wir produzieren gemeinsam mit Detektor.fm einen Podcast, veranstalten einmal im Jahr eine große Zukunftskonferenz und bieten mit brand eins Safari Fortbildung für Führungskräfte in Peergroups an.

Als Journalist hatten und haben Sie sicher häufig auch Kontakt mit interessanten Unternehmern- Wer hat Sie am meisten beeindruckt?

Bemerkenswert finde ich die Geschichte von Hans-Dietrich Reckhaus, der von seinem Vater ein Unternehmen übernahm, das Insektenbekämpfungsmittel herstellt. Auch durch den Einfluss zweier befreundeter Künstler setzte bei Hans-Dietrich Reckhaus ein Sinneswandel ein, er betätigte sich in einer denkwürdigen Aktion als Fliegenretter, verschriebt sich dem Schutz von Insekten – und entwickelte ein entsprechendes Geschäftsmodell.

Der Unternehmerhelden Award wird 2019 nun schon zum dritten Mal veranstaltet. Was gefällt Ihnen an diesem Konzept?

Mir gefällt, dass die Auszeichnung den Mut zur Selbstständigkeit belohnt und dass hier Alleinunternehmer im Mittelpunkt stehen.

Wie kann ein Bewerber Sie davon überzeugen, dass er es verdient hat, den Jurypreis zu gewinnen?

Mit einer spannenden und stimmigen Geschichte.

Bewirb Dich jetzt und werde Unternehmerheld 2019!

Neueste Beiträge

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *